Interessengemeinschaft Modellflug
Interessengemeinschaft Modellflug

Bücker 133 Jungmeister

Die Bücker 133 Jungmeister ist eine Weiterentwicklung der Bücker 131 Jungmann. Als einsitziger Doppeldecker wurde die Maschine vor allem zur fortgeschrittenen Schulung und als Kunstflugmaschine Ende der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts eingesetzt.

Unter anderem wurde die Maschine auch von der deutschen Kunstflugpilotin Liesel Bach geflogen. Das Modell ist im Trim der D-EJJI gestaltet, die Maschine mit der Liesel Bach 1938 die deutschen- und die europäischen Meisterschaften im Kunstflug gewann.

Das Modell ist aus einem Bausatz der Firma Benja entstanden und mit seinen 2,355m Spannweite im Masstab 1:2,8 gehalten. Angetrieben wird die Maschine von einem 5 Zylinder Sternmotor mit 180ccm Hubraum. Durch die Masstabsgetreuen Abmessungen und das scale Finisch mit Gewebefolie, Zackenband … ist das Modell kaum vom Original zu unterscheiden.

Insgesamt ein tolles scale Modell mit tollen scale Eigenschaften!

 

Beim Video ist was schief gelaufen, kommt bald ein besseres :-)

 

Martin Buschmann (Eigentümer des Modells)